Blumenkarte

Eine Vorschau auf den Valentinstag

Am 14. Februar feiern wir das Verliebtsein. Die ganze Welt ist an diesem Tag ein bisschen herzlicher, blumiger und ja, auch ein wenig kitschiger. An einem Tag im Jahr darf sie das ruhig mal sein. Wer nicht gerade verliebt ist, kann trotzdem mitmachen und einen guten Freund oder einer guten Freundin mit einer kleinen Aufmerksamkeit überraschen. Wichtig ist doch nur, dass es von Herzen kommt.

 

Wer war eigentlich dieser Valentin?

Der Valentinstag wird gemeinhin auf Valentin von Terni zurückgeführt. Dieser wirkte im 3. Jahrhundert nach Christus als Bischof in Italien und starb als Märtyrer. Er soll Liebespaare entgegen des Verbotes des römischen Kaisers christlich getraut und ihnen Blumen aus seinem Garten geschenkt haben. Dafür wurde er angeblich am 14. Februar 269 hingerichtet. Da es mit Valentin von Rätien und Valentin von Viterbo zwei weitere Namensträger gab, die heilig gesprochen wurden, kann der Valentin, den wir am 14. Februar ehren, durchaus eine Mischung aus mehreren verschiedenen Männern sein.

 

Eine kurze Geschichte des Valentinstags

Große Bekanntheit als Tag der Verliebten erlangte der 14. Februar durch das Gedicht „Parlement of Foules“ (zu Deutsch „Parlament der Vögel“) des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer, das vermutlich zwischen 1374 und 1380 entstand. Darin weist Göttin Natur jedem Vogelmännchen ein Weibchen zu und stiftet höchste Zufriedenheit.

Der Valentinstag entwickelte sich vor allem in England. Hier wurde es üblich, sich am 14. Februar kleine Geschenke oder Gedichte, später außerdem geschmückte Karten zu schicken. Über England gelangte der Valentinstag in die USA und von dort nach dem Zweiten Weltkrieg auch nach Deutschland. Seit 1950 wird der Valentinstag hierzulande begangen.

 

Valentinstag für alle

An einem Tag der Liebenden sollte sich kein Mensch ausgeschlossen fühlen. Der Valentinstag kann daher auch von Menschen ohne feste Beziehung als Anlass genommen werden, Grüße zu verschicken und kleine Aufmerksamkeiten zu verteilen. Jeder ganz so, wie er mag. Valentinstag ist weniger ein Tag der teuren Geschenke als der kleinen, persönlichen Gesten, die umso größere Freude bereiten.

 

Von Herzen und Tassen

Unsere kreativen Köpfe haben sich viele Gedanken um den Valentinstag gemacht und besondere Karten mit frischen Motiven entworfen. Natürlich darf das Herz dabei nicht fehlen. Eine außergewöhnliche Kombination ist jene aus Herz und Tasse. Eine Kaffee- oder Teetasse repräsentiert Wärme und Geborgenheit. Sie steht für gemeinsames Frühstück am Morgen und romantische Besuche im Café. Mit diesem Motiv erwärmen wir im wahrsten Sinne das Herz. Daneben kannst du in unserem Shop viele weitere romantische und originelle Valentinstagskarten entdecken.

   ValentinstagBesondere Valentinstagskarte Valentinstag Geschenk